Erstens: Vorschlag Pressetext:

Hier findet Ihr ein paar Gedanken und Beschreibungen zu unserer Band. Sucht Euch raus, was Ihr davon übernehmen wollt. Ihr könnt auch aus anderen Buttons dieser Homepage Texte verwenden.

 

 

NEW DEAL - diese absolut herzerfrischende Mischung aus Rodgau-Gitarrendruck und amerikanischer Hammondorgel, solidem Bass und treibenden Beats, permanenter Action auf der Bühne, hervorragendem Entertainment und clownesker Unterhaltung, straightem Rock und treffsicherem Witz!

   

EINE BAND - wie man sie gerne hört, wenn man etwas zu feiern hat, wenn man Unterhaltung pur ins Festzelt bringen will, wenn man das Innenstadtfest beleben soll, wenn der Winter oder die Hexen vertrieben werden müssen, wenn der Saal toben soll!

 




WAHNSINN - so nannten sie schon ihre erste Platte 1983, und seitdem kamen Tonträger hinzu, die die Fans noch heute gerne hören: "Get Bananas" 1989, direkt aus dem Festzelt die "Live-o-mat" 1992, "Director's Cut" 1996 und dann die Jubiläums-CD "25" 2003.

 

 

 

 

DAS ist das Programm: Gassenhauser von Van Halen, Billy Idol, Manfred Mann, Midnight Oil, Frank Sinatra (!), David Bowie oder Simple Minds - dann wieder 80er-Jahre-Popsongs völlig verrockt: Hier kommen Tears for Fears, Soft Cell, Talk Talk und Ultravox knackig von der Bühne, auf der New Deal steht.

 

 

 

ECHT AUTHENTISCH - was man hört, und dann plötzlich wieder eine Version, mit der keiner gerechnet hätte. Oder sollte man es für möglich halten, dass eine Mülltonne das Schlagzeug ersetzt, dass Kuschelnummern fetzen können, dass man Rocknummern mit Ukulele oder auch mit Ziehharmonika spielen kann, dass Simon and Garfunkel oder Michael Jackson auch im Hardrockgewand gut aussehen?

 

 

 

ALES HANDARBEIT - kein Computer, keine Alleinunterhalter-Discs, kein Top-20-Gelalle, kein DSDSS, kein Playback und schon gar nicht atemlos durch die Nacht. What you hear is what they play, genau so wie auf der Live-CD zu hören. Hier wird noch von Musikern hart gearbeitet und nicht einfach eine "Start"-Taste gedrückt.

 

 

LÄNGST NOCH NICHT MÜDE - dabei schon über 35 Jahre, weit über 1000 Auftritte und bundesweit im Geschäft, dazu Auftritte in Italien, im TV, im Radio, ab und zu richtig unplugged mit Klavier und Wandergitarre.

 

 

Zu dick aufgetragen? Hört Euch die Live-CD an, besucht die Homepage, oder fragt einfach mal die Fans und die Veranstalter.



Zweitens: Pressebilder:

Drittens: Stageplan:

Rein von der Bühne kommen 20 Kanäle. Im Einzelnen:

  • Drums:                     1x BD / 1x SN / 1x HH / 3x TT 1-2x OH / 1x voc (BD und voc auf Moni 2)
  • Bass:                         1x DI / 1x voc (Bass kein Moni, voc auf Moni 1)
  • Git.                           1x DI, ebenso 1x DI für Acc.Git. / 1x voc (E-Git kein Moni, Acc.Git. und voc. auf Moni 1)
  • Lead-Voc:                1x zusätzlich DI für Acc.Git (Lead.Voc und Acc. Git auf Moni 1)
  • keyb:                        2x Stereo-Summe 1x voc (Stereo-Summe auf Moni 1+2, Voc auf Moni 2)
  • Hammond:             1x Hi und 1x Low vor Lesley (kein Moni)
**********
Wir kommen mit 2 Monitorwegen  klar:
Moni 1 = Wedges vor der Band 
Moni 2 = Drummfill und Moni bei keyb.
**********
Aufbau v.l.n.r. (aus Sicht Publikum):
Keyboards / Hammond                   Bass                                        Drums                                                               E-Git. / Acc.Git
                               Lead-Voc / Acc.Git